TREAP
 
 
 



Miss Great Britain










TREAP

2009
C-Print / Acryl / Alu-Dibond
300 x 90 cm

Foto: Jan Friese
Hair & Make-up: Rebecca Keim
Stylist: Ekachai Eksaroj


“Model: pattern, form; example, template; structural design; a person who poses for an artist or photographer”
this is how the dictionary defines the world. In her artistic work, Catrine Val draws on all of these levels of meaning and thus deals with the various forms of appearance and representation of female ideals of beauty for which the model stands.In her most recent work she looks at the first virtual Miss World elections in 2008 on the internet platform Youtube. For her the role play, the photographer and video artist uses the presentation of the finalists as template, imitating their gestures and body languages and re-enacting the personas they have assumed. In the Installation I am a Different One juxtaposes the originals with her own imitation, thus unmasking the overlaps between actual, copied and staged reality.


Simulation: TREAP/// Miss India Miss/ Czechoslovakia Miss/ Italy Miss Korea /Miss Sweden / Miss Russia Miss France/ Miss Ethiopia Miss Denmark Miss Great Britain/ Miss Turkey

Der Titel der Fotoarbeit „TREAP“ zitiert einen Begriff aus der Informatik:
Dort bezeichnet dieser einen binären Suchbaum mit einem genau definierten Procedere für die Datenstruktur
.


Mit der Erweiterung unserer zwischenmenschlichen Kommunikation durch die verschiedenen Dienste des Internets wächst die Bedeutung virtueller sozialer Netzwerke. Das Tempo, in dem man sich über Grenzen, und Zeitzonen hinweg bewegt, ist konstant rasant. In der großformatigen Farbphotographie TREAP entwickelt Catrine Val eine Interdependenz zwischen realen, kopierten und inszenierten Wirklichkeiten. All diese metaphysischen Mysterien werden durch die unmittelbare Verdopplung der Welt – das Mitlaufen des perfekten Doubles der Realität in Echtzeit – in Facebook, MySpace oder YouTube neu definiert. Den Ausgangspunkt für das Motiv von TREAP bilden die auf YouTube geposteten Videobotschaften der Miss World Wahl 2008. Catrine Val imitiert stellvertretend 11 Miss-World-Anwärterinnen aus unterschiedlichsten Nationen in einer Collage. Da die medialen Fiktionen rund um die Schönheitsköniginnen einer „Miss Rushia“, „Miss Ethiopia“ oder „Miss Turkey“ im gleichen Maße um die Verführungskunst oberflächlicher Scheinwelten kreisen wie in der Mode, zitiert TREAP exemplarisch die viel beachtete Anzeigenkampagne der Herbst-/Winterkollektion 2006 der deutschen Modefirma Escada. Mit vielen echten Fellen und grellen Farben steht diese Kampagne aus heutiger Sicht – in Zeiten der Rezession – für den Zenit eines längst vergangenen expressiven Luxus. Das Styling in TREAP orientiert sich an der von den 11 Schönheitsköniginnen während ihrer Interviews auf YouTube getragenen, privaten Kleidung. Man erkennt ansatzweise unterschiedliche, landestypische Modevorlieben und Auffassungen. Dicht gedrängt werden in 11 Nationen gleichberechtigt nebeneinander gestellt. Die Nachahmung birgt ein unheimliches wie auch sinnliches Potenzial. Am Ende hinterfragt TREAP als glamouröse Camouflage getarnt, das alltägliche Verwirrspiel von realen, kopierten und inszenierten Wirklichkeiten.





 
video    photo    painting    vita    contact    home