SAMPLE POPS
 
 
 

fff








































































































SAMPLE POPS
Zyklus Aquarelle/ 2006 -2008

Das Eindringen in die Privatheit durch die expandierende kommunikationstechnologische Entwicklung, verweist auf einen nicht endenden Siegeszug. Der Animateur gewinnt an Bedeutung. Sample Pops definieren sich nicht durch die Illustration des schon Gewussten.
Die Versatzstücke in der Montage thematisieren irrationale Verknüpfungen als kulturelles Argument. In den verschiedenen Bildern von Sample Pops werden Menschen gezeigt, die sich an die beschleunigte Veränderung ihrer Umwelt emotionslos anpassen.




Bewusst wird in den Bildern mit der Widersprüchlichkeit zwischen Passivität und Aktivität, Authentizität und Künstlichkeit, sowie mit der Mehrdeutigkeit von kulturellen Codes gespielt.Das Eindringen in die Privatheit durch die expandierende kommunikationstechnologische Entwicklung, verweist auf einen nicht endenden Siegeszug. Der Animateur gewinnt an Bedeutung.

In SHOPPING 2035 ist die romantische Idylle überstrahlt. In einem Hotelzimmer doppelt sich in einem barocken Bilderrahmen die raue Illusion einer Bergidylle. Die ineinander verschachtelten Hütten sind wie Partisanennester menschenleer verriegelt. Zwischen Kissen und Sandsäcken bereitet sich eine junge Frau auf ihre nächste Aufgabe vor.


SHOPPING 2035
Aquarell 2008
118cm x 179cm


SAMPLE POPS
verweisen auf das Comic. Zitate aus Werbung, Glamour und den Codexen aus der Affektivität der Mode sind wie leere Versprechungen in den Bildern zitiert. In der Art und Weise, wie die Aquarelle gegen die Geste des schnellen und fließenden Pigments detailgetreu genutzt werden, unterläuft der Zyklus SAMPLE POPS geschickt das Klischee eines Aquarells. Die Gesichter sind jung, eingefangen im Augenblick der Selbstreflexion.
Die Farbe als Medium steht für einen direkten emotionalen Zugang und produziert anachronistische Zeitdimensionen. Richtungsbestimmend ist im Zyklus der SAMPLE POPS jeweils eine Person, die die Beherrschung der Pose als Profi ausführt. Die hippen Youngsters sind eingebettet in die  Leere des Lifestyle-Ideals. Die Figuren werden zu hypermodernen Abziehbilder die wie Legenden einer Wissenschaft benutzen lassen. Sie verorten das Gesamte als Zeitdokument.



 







 

 

 








 
video   foto   malerei   vita   kontakt   homeZ